UNTERNEHMENSFÜHRUNGSPOLITIK

ZAYER S.A. entwickelt und liefert Fräsmaschinen, Bearbeitungszentren und schlüsselfertige Lösungen für Hightech-Branchen und Kunden mit hohen technischen Anforderungen. Um seine Tätigkeit von der Planung bis zum Kundendienst zu leiten, geht es die folgenden Verpflichtungen ein, die in der Unternehmensführungspolitik detailliert angegeben sind:

UNTERNEHMENSFÜHRUNGSPOLITIK

Die Geschäftsführung von ZAYER S.A. hat ihre Unternehmensführungspolitik so definiert, dass sie sich für die Zufriedenheit der Kunden, die Achtung der Menschenrechte, die ethische Integrität des Unternehmens und die Geschäftsethik, die Einhaltung der geltenden Vorschriften, den Umwelt- und Naturschutz sowie für die Sicherheit am Arbeitsplatz einsetzt, die Zufriedenheit aller Mitarbeiter anstrebt, ihre Lebensbedingungen verbessert und zu deren beruflichen und menschlichen Entwicklung beiträgt.

KULTUR UND WERTE

Dieses System fördert eine aktive Unternehmenskultur, durch die ZAYER eine angemessene industrielle Organisation entwickeln und umsetzen kann, die es dem Unternehmen ermöglicht, weiterhin seine Marktführerschaft zu behaupten. Die Werte, die quer durch die Organisation verlaufen, sind folgende:

MARKT FÜHRERSCHAFT
DAS PROJEKT LEITFADEN DER UNTERNEHMENSFÜHRUNG
KONTINUIERLICHE VERBESSERUNG KONTINUIERLICHE VERBESSERUNG
DER KUNDE ALS REFERENZ
UNTERNEHMENSFÜHRUNG DURCH PROZESSE GRUNDLEGENDE UNTERNEHMENSSTRUKTUR
DIE MITARBEITER BETEILIGUNGSFAKTOR
ENTSCHEIDUNGSFINDUNG BASIEREND AUF DATEN

ANALYSEN, BEWERTUNGEN UND MANAGEMENTSYSTEME

UNE ISO EN 9001
  • ZAYER S.A. führt regelmäßig Analysen und Bewertungen von Risiken und Chancen hinsichtlich der Kontinuität der Tätigkeit, der Sicherheit und der Gesundheit des Personals sowie möglicher Umweltauswirkungen durch. Es werden Aktionspläne für potenzielle Notfälle festgelegt, einschließlich möglicher Informations- oder Datenlecks – sowohl im Unternehmen als auch bei Kunden oder Lieferanten.
  • ZAYER S.A. hat die personellen und materiellen Ressourcen festgelegt, die zur Einhaltung dieser Politik erforderlich sind, die allen Mitarbeitern von ZAYER S.A. bekannt ist und von ihnen praktiziert und regelmäßig auf ihre kontinuierliche Anpassung überprüft wird.
  • Um all diesen Anforderungen gerecht zu werden, hat ZAYER S.A. ein integriertes Managementsystem eingeführt, das auf ständiger Verbesserung basiert und den Bestimmungen der UNE ISO-Normen entspricht.

STRATEGISCHE ZIELE

Kundenzufriedenheit

  • Lieferung von Produkten und Dienstleistungen, die den Anforderungen und den eingegangenen Verpflichtungen gerecht werden und dem Kunden Produktivität und Sicherheit bieten, wobei die verfügbaren technischen Lösungen genutzt werden und auch versucht wird, die Umweltauswirkungen in allen Phasen des Lebenszyklus zu minimieren.

Sicherheit und Gesundheit

  • Lieferung von Produkten und Dienstleistungen, die den Anforderungen und den eingegangenen Verpflichtungen gerecht werden und dem Kunden Produktivität und Sicherheit bieten, wobei die verfügbaren technischen Lösungen genutzt werden und auch versucht wird, die Umweltauswirkungen in allen Phasen des Lebenszyklus zu minimieren.
  • Ausstattung des Personals mit Geräten, Einrichtungen und anderen Maßnahmen zur Gewährleistung eines ergonomischen und risikofreien (sicheren und gesunden) Arbeitsplatzes.
  • Identifizierung und Bewertung der mit ihrer Tätigkeit verbundenen Risiken unter Beteiligung des Personals, um sie zu beseitigen oder zu verringern, einschließlich des Umgangs mit oder der Verwendung von chemischen Stoffen.
  • Bereitstellung von Mitteln für die Verhütung, Erkennung und Löschung von Bränden im Rahmen des Notfallplansystems.
  • Förderung der aktiven Beteiligung des Personals an der Planung, Durchführung, Bewertung und Verbesserung von Sicherheits- und Gesundheitsverfahren.
  • Förderung gesunder Gewohnheiten, einschließlich des psychosozialen Umfelds und der ganzheitlichen Gesundheit des Personals.

Umwelt

  • Einrichtung eines Systems zur Festlegung von Maßnahmen zur Verringerung der Umweltauswirkungen von Tätigkeiten und Produkten, einschließlich der gesetzlichen Anforderungen und der Anforderungen, die die Organisation möglicherweise an ihre Kunden stellt.
  • Förderung der rationellen und nachhaltigen Nutzung von natürlichen Ressourcen und Rohstoffen.
  • Minimierung des Abfallaufkommens und Förderung von Wiederverwendung, Recycling und Verwertung.
  • Verantwortungsvoller Umgang mit Wasser durch Reduzierung des Verbrauchs und Vermeidung der Einleitung von Abfällen in das öffentliche Netz oder in Flüsse.
  • Verringerung der Treibhausgasemissionen durch Förderung der Energieeffizienz und des Einsatzes erneuerbarer Energien sowohl in unseren Produkten als auch in unseren Einrichtungen.
  • Erstellung von Protokollen für die sichere Verwendung von chemischen Stoffen sowie für die vernünftige Nutzung von Rohstoffen, die als knapp gelten oder deren Erwerb mit erheblichen Umweltauswirkungen verbunden ist.

Verhaltenskodex – Ethik

  • Integrität durch ehrliches, würdevolles und ethisches Verhalten, das auf der Grundlage von Transparenz in Management und Kommunikation Vertrauen schafft.
  • Maximale Achtung der Erklärung der Menschenrechte, wobei die persönliche Würde, die Rechte jedes Einzelnen und die Chancengleichheit stets an erster Stelle stehen.
  • Förderung der Gleichberechtigung, Vermeidung von Diskriminierung aus jedwedem Grund. Wir dulden keine Situationen der Belästigung, Misshandlung oder Diskriminierung, einschließlich Lohndiskriminierung.
  • Einhaltung der Grundsätze und Rechte bei der Arbeit, keine Duldung von Zwangsarbeit oder Kinderarbeit.
  • Förderung der Work-Life-Balance.
  • Bekämpfung von Korruption und Bestechung sowie Erpressung, sowohl innerhalb des Unternehmens als auch in den Beziehungen zu unseren Kunden und Lieferanten.
  • Gewährleistung des Schutzes von Mitarbeiter-, Kunden- oder Lieferantendaten durch eine angemessene Verwaltung ihrer Verwendung. Und vor allem von diesen wichtigen persönlichen Daten mit gewissenhaftem Respekt für das Privat- und Familienleben sowie für ihre Umgebung.
  • Respekt von geistigem Eigentum.
  • Vermeidung von Interessenkonflikten.
  • Einrichtung eines Kanals zur Meldung von Missständen unter Wahrung der Anonymität.
  • Interne und externe Informationstransparenz (Kunden, Lieferanten oder Verwaltung).
  • Fairer Umgang mit Wettbewerbern.
  • Einführung von Kontrollen bei der Ein- und Ausfuhr von Waren.

Beziehungen zu unseren Mitarbeitern (Kunden und Lieferanten)

  • Langfristige Planungen, um alle zwischen den Parteien vereinbarten vertraglichen Anforderungen zu erfüllen.
  • Verpflichtung, nicht mit Organisationen zusammenzuarbeiten, die an illegalen Aktivitäten beteiligt sind.
  • Verpflichtung zur Einhaltung der in diesem Dokument festgelegten Strategien.

Die oben genannten Ziele werden jedes Jahr entwickelt und präzisiert, wobei weitere spezifische Ziele für jedes Geschäftsjahr direkt von der Geschäftsleitung oder von den von ihr eingerichteten relevanten Funktionen und Ebenen der Organisation festgelegt werden. Diese Ziele werden systematisch überprüft.

C04.01.01.E01 - R15

Wir verwenden eigene und Cookies von Drittanbietern, für die Analyse der Benutzerführung.

Cookies